Baby- und Kleinkindschwimmen

 

Ab einem Alter von ca. 10 Wochen können Sie mit Ihrem Nesthäkchen unser Baby-Schwimmen, auch Eltern-Kind-Schwimmen genannt, besuchen. Sie können jederzeit, auch nach Beginn des regulären Baby-Schwimm-Kurses bei uns einsteigen, wenn ein Platz frei ist. Nach unserem Dafürhalten ist es wichtig, dass Babys zu jeder Zeit mit dem Babyschwimmen beginnen können und nicht auf den Anfang eines neuen Kurs warten müssen - denn Babyschwimmen heißt bei uns auch motorische Frühförderung und sehr wichtig Abspeichern ganz vieler Bewegungsmuster.
Wir freuen uns zu jeder Zeit auf Sie und Ihr Baby, weil Wasser eine sehr wichtige und wertvolle Erfahrung für beide ist.

In unseren Eltern-Kind-Schwimm-Kursen sind Säuglinge und Kinder jeden Alters in altershomogene Gruppen eingeteilt. Also keine Angst, wenn Ihr Säugling schon z. B. 13 oder 22 Monate jung ist und Sie das erste Mal kommen möchten. Sie und Ihr Kind sind jederzeit in jedem Alter willkommen.

Desweiteren bieten wir kleine Kursgruppen an, es sind maximal 8 Babys in einer Gruppe. Jeder Ausbilder ist zerzifiziert, ungeschulte Kräfte haben wir nicht.

Hier bin ich, Paul, außerordentlich wichtig. Mit mir zeigt meine Schwimm-Mami Ihnen alle wichtigen Griffe, damit Sie Ihr Baby oder Kleinkind im Wasser sicher festhalten.

WASSER MACHT SPASS! Ihr Baby wird es lieben und sich wohl fühlen. Ermöglichen Sie Ihrem Kind dieses Gefühl und dieses Erlebnis. In sinnvoll durchdachten Schwimmeinheiten und altershomogenen Gruppen möchten wir mit Ihrem Baby und Ihnen das „Element Wasser“ erleben und genießen.
Die Wassertemperatur für Babys sollte 31 Grad nicht unterschreiten, aber auch nicht wärmer als 33 Grad sein. Bei zu hohen Temperaturen wird das Baby bequem und will sich nicht bewegen. Aber genau das wollen wir: Babys, die sich vielseitig bewegen und ganz viele Bewegungsmuster abspeichern. Bewegungsmuster sind sehr wichtig.

Kinder brauchen Rituale. Unsere Schwimmstunden sind so aufgebaut, dass Kinder ohne Stress im Wasser ankommen, gefördert und gefordert werden und in Ruhe verabschiedet werden können. Aus diesem Grund dauert eine Kursstunde in der Schwimmschule "Inge und Paul" 45 Minuten. Weniger wird nach unseren Erfahrungen den Bedürfnissen der kleinen Menschenkinder nicht gerecht.

Alle Eltern sollten sich zum Wohle ihres Kindes dafür entscheiden, LANGFRISTIG unsere Schwimm-Kurse zu besuchen. Ein Vorteil davon ist, dass ein Kind wassergewöhnt wird und bleibt. Sehr wichtig für das spätere Schwimmen lernen in den Seepferdchen-Kursen oder im Kurs Schwimmen lernen mit der Mama, ein sehr erfolgreiches und beliebtes Konzept.

Auch fördert Bewegung im Wasser Geschicklichkeit, Gleichgewicht, Koordination, Körperhaltung, Wahrnehmung, sie kräftigt den Körper, Kinder werden bei regelmäßigem Wasseraufenthalt motorisch stimuliert.

Ab dem ca. 2. Lebensjahr wirkt sich regelmäßiger Wasseraufenthalt auf die Wasservertrautheit aus. Wir haben etliche Kinder, die aufgrund unserer Übungen schon mit 2 Jahren erkannt haben, dass Wasser Auftrieb hat und wie sie im Wasser gleiten können.

In einer Studie, der DIEM' schen Studie, wurde erwiesen, dass sich Säuglingsschwimmer im 4.-6. Lebensjahr gegenüber ihren Altersgenossen durch eine bessere situative Anpassung, größere Selbstsicherheit und Selbständigkeit auszeichnen. Dies erklärt sich unter anderem dadurch, dass Babys merken, wenn sie im Wasser etwas bewältigt haben – und das macht sie „stark“ und damit selbstsicher.

Im jungen Säuglingsalter lernt ein Baby ganz viel und schnell. Es merkt u. a., dass es Mund Hände, Füße hat. Es entdeckt „seine kleine Welt“.
Die physischen Eigenschaften von Wasser machen Ihr Baby leichter. Dadurch kann es manche Bewegungen im Wasser schon machen, die es „an Land“ (noch) nicht kann. Und das Baby speichert das Erlernte SOFORT ab. Es hat etwas erfahren und versucht diese Bewegung außerhalb des Wassers zu wiederholen.

Im Babyschwimm-Kurs erfährt das Baby viele optische Reize, es hat uneingeschränkte Bewegungsmöglichkeiten im Wasser. Die Bewegung ist dreidimensional. Das Baby muss im Wasser nicht gegen die Schwerkraft kämpfen und kann dadurch viele Dinge schneller lernen. Der Wasserdruck wirkt auf alle Körperteile. Er kräftigt, dehnt und entspannt die Muskulatur, die Atemmuskulatur wird gekräftigt, weil Atmung durch den Wasser-Druck tiefer ist.

Und noch etwas Wichtiges: Die Eltern-Kind-Beziehung wird intensiviert, denn im Wasser stört Sie und Ihr Kind NIEMAND. Auch Väter, Omas oder Opas sind herzlichst willkommen!

Desweiteren entstehen Kontakte zu anderen Babys (und Müttern). Sehr positiv, weil man Erfahrungen austauschen kann.

Vor jedem Erstbesuch des Babyschwimm-Kurses gibt es eine ganz ausführliche Elterninformation.

Eine wichtige Frage für die Eltern ist das Schwimmbad. Ist es sauber, für mein Baby geeignet? Wir sagen ja. Das Wasser eines Schwimmbades muss Trinkwasserqualität haben. Regelmäßige Prüfungen des Gesundheitsamtes überwachen dies in jedem Schwimmbad. Bei "inge und Paul" werden die Berichte des Gesundheitsamtes regelmäßig eingesehen um die Sauberkeit des Wassers zu gewährleisten.

Die nächste Fage für junge Eltern: Ist die Wassertemperatur für die kleinen Wesen ausreichend? Auch hier achtet die Schwimmschule "Inge und Paul" darauf, dass es für die Kinder richtig ist. Unsere ganz kleinen Zwerge benötigen eine Wassertemperatur von mindestens 31 °.
Achten Sie als Eltern auf die richtige Wassertemperatur im Baby- und Kleinkind-Schwimmkurs. In den von "Inge und Paul" genutzten Schwimmbädern herrscht überall eine Temperatur von 31-32,5 °. Unsere Vertragspartner garantieren uns diese Temperatur.
Die Angabe von Warmbadetag muss nicht bedeuten, dass die RICHTIGE Temperatur im Wasser vorhanden ist.

Erst ab ca. 2 Jahren darf das Wasser in Ausnahmestuationen auch einmal 30 ° betragen. Dann sollte man aber nicht all zulang im Wasser bleiben.

Gerne dürfen Sie auch unverbindlich in eine Kursstunde bei "Inge und Paul" herein schnuppern. Nur wer verschiedene Kurse gesehen hat, kann die Qualität beurteilen.

Haben wir Ihr Interesse an unserem Babyschwimmen geweckt? Wollen Sie mehr erfahren? Wir informieren Sie gerne und unverbindlich.

Die Schwimmschule „Inge und Paul“ erreichen Sie per Telefon unter +49 160-8840121 am besten vormittags (Festnetz-Nummer schlecht erreichbar) oder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Jede Email-Anfrage wird spätestens nach 3 Tagen beantwortet. Sollte dies nicht der Fall sein, rufen Sie uns bitte an.

.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok